Crafting the future
of personal health
Crafting the future
of personal health

Our Vision

“To transform healthcare by making improved health solutions available to anyone at any time.”

– Gloria Seibert, CEO Temedica GmbH –

Our Mission

“To improve people’s quality of life with science-based digital companions by addressing their individual needs.”

– Clemens Kofler, CTO Temedica GmbH –

Our Approach

New technology for the healthcare system of the future

Digitalisation is a recurring theme across all industries. For the healthcare industry, this results in a multitude of possibilities to increase efficiency, quality and transparency, and to create advantages for all parties involved across all care structures.

At Temedica, we use digital technologies to revolutionise the way healthcare is delivered. In this way we achieve an improved patient approach and quality of care. At the same time, this opens up new innovative possibilities for reducing costs for the healthcare system.

Philosophy

Putting the focus back on the patient

Our patient-oriented digital solutions are all based on a highly innovative technology platform…

Read more

Products

Individual solutions for individual needs

Temedica develops indication-specific digital products for use in the fields of acute treatment and health promotion…

Read more

Our Team

Temedica consists of a diverse team of experts from different fields with a common goal: to create effective, sustainable and long-term beneficial ways to enable people to receive better healthcare.

Want to become part of Temedica?

Careers

Executive Board

Gloria Seibert

Founder, CEO

Learn more about Gloria Seibert

Executive Board

Clemens Kofler

Founder, CTO

Learn more about Clemens Kofler

Expert Advisory Board

Dr. jur. Rainer Hess

Member of the Advisory Board

Learn more about Dr. jur. Rainer Hess

Expert Advisory Board

Prof. Dr. Norbert Klusen

Member of the Advisory Board

Learn more about Prof. Dr. Norbert Klusen

Expert Advisory Board

Rudi Lamprecht

Member of the Advisory Board

Learn more about Rudi Lamprecht

News

5 Tipps für einen Qualitätscheck bei Gesundheits-Apps

Gesundheits-Apps boomen. Ob Rückenschmerzen, Bluthochdruck oder Blasenschwäche - auf jede Volkskrankheit kommen hunderte Gesundheits-Apps. Aber welche machen Sinn?

Go to press area

News

Mit diesen 5 Übungen trainierst du deine Beckenbodenmuskulatur

Cosmopolitan über pelvina: Der Beckenboden ist unser Körperzentrum und mit verantwortlich für deine Orgasmus Fähigkeit. Wir zeigen, wie du den Muskel trainierst und mehr Lust empfindest.

Go to press area

News

PTA werden Beckenboden-Beraterinnen

apotheke adhoc über pelvina: Das Münchener Start-up Temedica vertraut bei der App Pelvina auf die Beratungskompetenz aus der Apotheke.

Go to press area

News

Beckenbodentraining: Die besten Übungen für eine starke Körpermitte

Donna über pelvina: Der Beckenboden zählt zu den am häufigsten vernachlässigten Muskeln in unserem Körper. Dabei ist eine gut trainierte Mitte entscheidend für die Gesundheit, das Wohlbefinden und ein lustvolles Sexleben. Wir zeigen die besten Übungen, um den Beckenboden gezielt zu kräftigen.

Go to press area

News

Wenn Start-ups und Kassen gemeinsame Sache machen

Fünf Start-ups, unter ihnen Temedica mit pelvina, dem ersten zertifizierten Beckenbodenkurs per App, erhielten im Rahmen des Healthy Hub-Wettbewerbs Kooperationsverträge mit Krankenkassen.

Go to press area

News

Gemeinsam unter freiem Himmel den Beckenboden trainieren!

pelvina nutzt das Sommerwetter, um in freier Natur etwas für die Gesundheit und das Körpergefühl zu tun. Die Open-Air-Beckenbodeneinheit soll Lust machen, den Beckenboden zu entdecken und nachhaltig zu kräftigen.

Go to press area

News

Erster rezeptierbarer Beckenbodenkurs via App

Frauen mit Blasenschwäche könnten von einer neuen App für das Beckenbodentraining profitieren. Die Kassen beteiligen sich.

Go to press area

News

E-Health-Start-up Temedica: Der erste erstattungsfähige Beckenbodenkurs per App

2016 von Gloria Seibert und Clemens Kofler gegründet, hat das Münchner E-Health Startup Temedica seine dritte E-Health-Lösung auf den Markt gebracht: pelvina.

Go to press area

News

Spielerisch, einfach und diskret die innere Körpermitte trainieren

Erstmals wurde jetzt ein App-basierter Beckenbodenkurs für Frauen entwickelt, dessen Kosten die gesetzlichen Krankenassen übernehmen: pelvina.

Go to press area

News

19 tolle Apps, die Dir das Leben mit Kind leichter (und schöner) machen

Eltern über pelvina: Beckenboden-Trainingskurse sind oft schnell ausgebucht. Aber es gibt eine Alternative, für die du nicht mal da Haus verlassen musst: Die Beckenboden-App pelvina bietet dir einen kompletten Kurs, der sogar von den gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert ist.

Go to press area

News

pelvina: Zertifiziertes Beckenbodentraining per Smartphone

Die pelvina-App ermöglicht ein flexibles und individuelles Beckenbodentraining von zu Hause aus, was beispielsweise für junge Mütter oder Berufstätige sehr vorteilhaft sein kann.

Go to press area

News

Digitales Training für die Körpermitte

Physiopraxis über pelvina: Häufig vernachlässigt, dabei so zentral: der Beckenboden spielt im Körper eine wichtige Rolle. Eine starke Mitte kann Harninkontinenz vorbeugen und wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Den Fokus auf die Körpermitte hat deshalb das junge Start-Up Unternehmen Temedica gelegt, als es die App pelvina entwickelte, die es seit November 2017 gibt.

Go to press area

News

Es ist Zeit für Bauch, Beine, Po!

Temedica Gründerin und Geschäftsführerin Gloria Seibert präsentierte pelvina, den ersten zertifizierten Beckenbodenkurs per App, im Rahmen des Barmer Digital Health Wettbewerbs.

Go to press area

News

Digitales Beckenbodentraining per App

Münchner E-Health-Startup bietet erste erstattungsfähige Beckenboden-App für Frauen.

Go to press area

News

pelvina – einer der Gewinner des Healthy Hub

Mit pelvina – unserem Beckenbodenkurs per App – haben wir einen der fünf ausgeschriebenen Krankenkassen-Kooperationen gewonnen.

Go to press area

News

E-Health-Unternehmen Temedica sichert sich frisches Kapital

Das Münchener E-Health-Start-up Temedica erhält eine siebenstellige Summe aus einer kürzlich geschlossenen Finanzierungsrunde. Kapitalgeber ist ein Konsortium aus Privatinvestoren, unter ihnen Bernd Wendeln und Herbert Henzler.

Go to press area

News

App für Patienten

Die physiovia GmbH digitalisiert medizinische Therapien. Ein Jahr nach der Gründung kann das Münchner Startup mit zwei Produkten aufwarten.

Go to press area

News

KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack testet digitale Trainingsmöglichkeiten für eine effektive Nachbehandlung ihrer Patientinnen und Patienten

Die KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack befindet sich derzeit in der Testphase einer therapeutischen App, die das Münchner Startup physiovia entwickelt hat, und die als eingetragenes Medizinprodukt für den Einsatz in Kliniken und Praxen zertifiziert ist.

Go to press area

News

Übungen für zu Hause: Digitale Therapieplattform

Im Alltag vergessen Patienten ihre erlernten Übungen häufig viel zu schnell wieder. Die digitale Therapieplattform physiovia will hier Abhilfe schaffen.

Go to press area

News

Beteiligung: MicroNova AG investiert in physiovia GmbH

Durch eine Beteiligung der MicroNova AG an der physiovia GmbH sichert sich die physiovia GmbH Zugriff auf langjährige Kompetenzen und Know-how bei Connected-Care-Lösungen rund um den sicheren Informationsaustausch zwischen Leistungserbringern und Kostenträgern.

Go to press area

News

Therapie am Smartphone

Die App „physiovia“ verknüpft erstmals medizinische Therapie mit dem Smartphone oder Tablet. Dabei sollen Patienten zur Einhaltung ihrer Therapiepläne motiviert sowie bessere Behandlungserfolge erzielt werden.

Go to press area

News

physiovia - Medizinische Therapie direkt in der App

Mit physiovia versucht sich ein Münchener Startup daran, medizinische Therapie mit Smartphone und Tablet zu verknüpfen.

Go to press area

News

Der eHealth-Markt

Das Thema Digitalisierung sorgt in den Bereichen, Gesundheit, Fitness und Wellness für neue Trends und eröffnet damit Gründern viele Chancen.

Go to press area